Wien sperrt schrittweise unter strengen Bedingungen auf
07. Dezember 2021

Wien sperrt schrittweise unter strengen Bedingungen auf

gerechtigkeit

Wien sperrt schrittweise unter strengen Bedingungen wieder auf: nach dem 3 wöchigen Lockdown werden ab kommenden Montag der Handel, körpernahe Dienstleister und die Kultur („2GPlus“) öffnen. Eine Woche später folgt die Gastronomie.
Es ist wichtig, dass wir weiterhin soziale Kontakte soweit wie möglich entzerren, denn hier ist die grösste Ansteckungsgefahr solange die Durchimpfung nicht dementsprechend ist.

4. Lockdown notwendig gewesen

Es war eine harte Entscheidung für den 4. Lockdown, aber ich bin froh, dass wir eine Lösung über Partei- und Bundesländergrenzen hinweg gefunden haben. Eine Pandemie eignet sich weder für parteipolitische Agitation noch für Machtkämpfe. Es gilt gemeinsam Verantwortung zu übernehmen.
Die Gesundheit der Menschen steht bei all unseren Entscheidungen im Mittelpunkt. Auch wenn es immer wieder Kritik gegeben hat, ist Wien so bislang gut durch die Pandemie gekommen. Die Situation in den Wiener Spitälern ist stabil aber noch nicht entspannt.

Danke an ÄrztInnen und PflegerInnen

In diesem Zusammenhang möchte ich meine tiefste Dankbarkeit an alle Ärztinnen und PflegerInnen ausdrücken. Sie leisten seit Monaten Unglaubliches. Und müssen sich gegen Fake News bezüglich der Intensivbelegung wehren. Auch von politischer Seite.
Neben Long Covid als noch nicht absehbare gesellschaftliche Dimension, ist auch die Facharzt – Ausbildung der Ärztinnen durch Corona massiv betroffen. Das müssen wir im Auge behalten im Sinne eines funktionierenden Gesundheitssystem.
Mit den bestehenden Schutzmassnahmen zeigen wir uns solidarisch mit den stark betroffenen Bundesländern und stellen somit sicher, dass die Spitalsinfrastruktur bestmöglich geschützt wird und damit Gesundheitssystem funktionstüchtig bleibt.
Denn jede/r hat Anrecht auf bestmögliche Versorgung.

Verantwortungsvolles Handeln

Mir war damals durchaus bewusst, dass wir mit dieser Entscheidung keinen Schönheitspreis gewinnen werden. In Krisenzeiten braucht es allerdings verantwortungsbewusstes Handeln, um die Gesundheit der Bevölkerung zu sichern.
Ich stimme meine Entscheidungen immer mit dem seit Ende Jänner 2020 bestehenden medizinischen Krisenstab ab, in dem sich zahlreiche Expertinnen aus unterschiedlichen Bereichen befinden.

Wiener Weg

Wien verzeichnet aktuell die niedrigste Inzidenz. Die Stadt Wien war in der Pandemie immer auf der sicheren Seite. Die Kombination aus flächendeckenden PCR-Tests, niederschwelligen Impfangeboten und umfassenden Corona-Schutzmaßnahmen („Wiener Weg“) hat sich bezahlt gemacht.

ähnliche beiträge

Das Wiener Weihnachtszuckerl
15. Dezember 2021
gerechtigkeit

Das Wiener Weihnachtszuckerl