Das Wiener Weihnachtszuckerl
15. Dezember 2021

Das Wiener Weihnachtszuckerl

gerechtigkeit

4 Millionen Euro nehmen die Stadt Wien und die Wiener Wirtschaftskammer in die Hand, um den Wiener Handel und die Wiener Gastronomie im wichtigen Weihnachtsgeschäft zu unterstützen. Das „Wiener Weihnachtszuckerl“ soll – nach dem Vorbild Gastrogutschein im letzten Jahr – die Konsumation bzw den Einkauf bei den durch die Corona Massnahmen stark betroffenen Gastro- und Handelsunternehmen stimulieren. 

Einkauf am 18. und 19. Dezember

Am „Superweihnachtseinkaufswochende“ 18. und 19. Dezember werden alle Einkäufe im stationären Handel in Wien mit bis zu 50 Prozent refundiert (bzw maximal 100 Euro / Person) – und zwar in Form eines Gastrogutscheins. Dieser kann dann bei allen teilnehmenden Kaffeehäusern und Restaurants eingelöst werden.

In traditionell gutem Einvernehmen mit der Wiener Wirtschaftskammer verfolgt die Stadt Wien dabei mehrere Ziele:

  • Die Wienerinnen und Wiener zum Einkauf im stationären Handel in Wien zu motivieren und damit den regionalen Handel zu fördern
  • Die Wiener Gastronomie nach den 4 Wochen dauernden epidemologisch wichtigen Lockdown zu unterstützen – und damit auch zur Sicherung von rund 66.000 Arbeitsplätzen beizutragen
  • Ein Danke an alle Wienerinnen und Wiener für den Zusammenhalt und die Solidarität in diesem 4. Lockdown auszusprechen – nur gemeinsam schaffen wir es, die Pandemie zu besiegen.

Der Wiener Weg

Der Wiener Weg der strengeren Schutzmassnahmen bei der Bekämpfung von Corona hat uns bis dato recht gegeben. Und wir sind noch immer nicht am Ziel: die neue Variante Omikron stellt uns vor grosse Herausforderungen. Der einzig effektvolle Schutz für unsere Gesundheit aber auch für den Arbeitsmarkt, die Wirtschaft, die Bildung und für die Verfasstheit als Gesellschaft ist die Impfung. Daher nützen Sie bitte die vielschichtigen Angebote und holen Sie sich die 1.,2. und 3. Impfung.   

Mehr Infos: https://wiener-weihnachtszuckerl.at                             

 

ähnliche beiträge