Städte sind die Lösung und nicht das Problem!
20. Oktober 2021

Städte sind die Lösung und nicht das Problem!

perspektiven

Als Städtebundpräsident habe ich mit heute im Rahmen der österreichischen Raumordungskonferenz zu Wort gemeldet. Mittlerweile leben 65 % der Bevölkerung in Ballungsräumen – 71% der Arbeitsplätze befinden sich dort. Und die Bevölkerung wächst stetig in den Ballungszentren weiter: Wien ist dabei die Spitzenreiterin mit einer Prognose von 15 Prozent.

Bevölkerungswachstum erfordert Zusammenspiel bei Siedlung& Mobilität

Damit dieses Bevölkerungswachstum keine negativen Auswirkungen auf den Klimaschutz hat, bedarf es hier in den Städten einer kompakten Siedlungsstruktur und einer guten Erschliessung mit öffentlichen Verkehrsmitteln und alternativen Mobilitätsarten. Siedlungsentwicklung und Mobilität dürfen nicht mehr getrennt voneinander geplant und gedacht werden.

Stadt mit Vorteilen bei Klimaschutz

Städtische Strukturen haben nämlich grosse Vorteile bei der Bewältigung der Klimakrise:

  • 

Die Stadtbevölkerung weist pro Kopf einen deutlich geringeren Verbrauch an Bau- und Verkehrsflächen und eine geringere Versiegelung auf als ländliche/ suburbane Regionen. Beispiel Wien: Wien hat pro Kopf den niedrigsten Bodenverbrauch (100m2, NÖ 900m2, BLG 1.200m2)
  • Kompakte Siedlungsstrukturen haben einen deutlich geringeren CO2 Fussabdruck als der Rest des Landes. Beispiel Wien: Wien hat die wenigsten PKW pro EW und mittlerweile mehr Ölfis-Jahreskarten als Autos (2019: 850.000 Jahreskarten zu 700.000 Autos)

Ökosoziale Steuerreform

Die aktuelle ökosoziale Steuerreform ist ein erstes wichtiges Signal mit der Bepreisung von Co2 – allerdings fliesst das Geld nicht in umweltfreundlichen Verkehr oder in Aufwertung des öffentlichen Raums sondern an die Verursacher zurück.

Ich erinnere hier auch in diesem Zusammenhang an das Wort „Klimabonus“, der hier zu falschen Anreizen verleitet: Zersiedelung und Wohnen in Peripherie wird belohnt.

 

Daher appelliere ich in meiner Funktion als Städtebundpräsident an den Bund, die Städte und Stadtregionen bei der Umsetzung der Österreichischen Raumkonferenz 2030 aktiv einzubinden und konkret Massnahmen im Bereich Klimaschutz, Mobilitätswende und Bodenpolitik gemeinsam zu erarbeiten.

Städte sind Teil der Lösung beim Klimaschutz und nicht das Problem!

ähnliche beiträge

1 Jahr Fortschrittskoalition
23. November 2021
perspektiven

1 Jahr Fortschrittskoalition

Weitere Corona – Massnahmen für Wien
04. November 2021
zusammenhalt

Weitere Corona – Massnahmen für Wien