1 Jahr Fortschrittskoalition
23. November 2021

1 Jahr Fortschrittskoalition

perspektiven

Ich habe den Begriff Fortschrittskoalition gewählt, weil er neue Perspektiven bietet. Auch Olaf Scholz hat diesen Begriff für sein Bündnis gewählt. Sie hat Modellcharakter. Gemeinsam arbeiten wir an Projekten, an denen man sieht, wie gut die Zusammenarbeit hier funktioniert.

Wir haben in diesem Jahr trotz Corona Krise gemeinsam einige Projekte auf den Weg gebracht. Wir verstehen uns hier als Kollektiv Organ. Aber gerade in der Krise entspricht es der politischen Verantwortung, dass wir nach aussen hin geschlossen auftreten.

Diesen Weg und Stil werden wir auch die nächsten 4 Jahre fortsetzen. Damit wollen wir wichtige Akzente setzen beim Ausbau des Wirtschaftsstandortes und Sicherung des Arbeitsmarktes – damit erhalten wir die hohe Lebensqualität unserer Stadt.

CORONA

Wir hatten auch eine schwere Krise zu bewerkstelligen gehabt. Daher haben wir auch heuer erstmals ein Doppelbudget auf Linie gebracht. Wir wollen damit Stabilität und Sicherheit für die Stadt garantieren.

Besonders im Gesundheitsbereich waren wir dieses Jahr gefordert – die strengeren Schutzmassnahmen in Wien gegen Corona haben sich bewährt – obwohl wir hierfür viel Kritik für die unpopuläre Entscheidungen einstecken mussten. Wir haben ein sehr niedrigschwelliges Impf- und Testangebot entwickelt. Auch Wien als Wissenschaftsstandort  hat einen Beitrag geleistet der Gurgeltest wurde von Wiener Wissenschaftern um Dr. Manuela Födinger entwickelt. Mittlerweile nehmen wir pro Tag 350.000 PCR Tests mit dieser Methode ab.

Wir haben Verantwortung übernommen, die auch in eigenen Parteien nicht immer verstanden wurde. 

GESUNDHEITSBEREICH

2.500 Ausbildungsplätze werden im Pflegebereich bis 2025 neu geschaffen. Mit dem Wiener Ausbildungsgeld von 400 Euro haben wir diese Ausbildung zur Pflegerin/ Pfleger attraktiver gemacht. Insgesamt ollen bis 2025 1,5 Mrd Euro in den Pflegebereich fliessen, um auch hier das Personal zu entlasten.

WIRTSCHAFT/ ARBEITSMARKT

600 Mio Euro haben wir als Regierung in die Hand genommen, um in 50 Einzelmassnahmen besonders KMUs und EPUs zu unterstützen. Als Beispiel sei hier der Gastrogutschein genannt. Damit haben wir auch Arbeitsplätze erhalten.

Am Arbeitsmarkt haben wir 2 Gruppen unterstützt: bei der Fachkräfteausbildung gemeinsam mit dem WAFF und einem Lehrlingspaket. Die Aktion Job50plus haben wir auf 2.500 Plätze aufgestockt. Damit gerade jene, die am Arbeitsmarkt unter Druck kommen, unterstützt werden.

WOHNRAUM

Das leistbare Wien zeigt sich nicht nur im Gesundheitsbereich und seinem niedrigschwelligen Zugang sondern auch beim leitbaren Wohnen und den Ausbau des sozialen Wohnraums im Form von Gemeindewohnungen (+ 1.500) und mehrere Tausend im geförderten Wohnbau.

KLIMASCHUTZ

Klimaschutz: die grösste Photovoltaik Anlage wird in Wien realisiert und wir werden, um 2040 Co2 neutral zu werden, zusätzlich 25.000 Bäume pflanzen. Dazu dient auch der Ausbau der U2/U5 Strecke – das ist der nachhaltigste Weg CO2 zu reduzieren. Teil davon ist auch das Parkpickerl

ähnliche beiträge

Wien und die EU
16. September 2021
perspektiven

Wien und die EU